A / B-Jugend: Sieg zum Auftakt

Sieg zum Auftakt

Handball, Spielunion Nord-Ost A/B-Jugend: Hansa schlägt Kyritz 31:11

Nach einem sehr schwachen ersten Spieldrittel erkämpften sich die Gastgeber der A/B-Jugend von Hansas Wittstocks Nachwuchshandballern doch noch den erwartet deutlichen Sieg gegen die SGH Kyritz. Am Samstag siegten die Wittstocker mit 31:11 (11:7)

In den ersten 20 Spielminuten blamierten sich die Dossestädter gegen Kyritz. Hinten war es Torhüter Paul Sauer und der Planlosigkeit der Gäste zu verdanken, dass Hansa kaum Gegentore kassierte. Doch im eigenen Angriff gelang bis auf wenige Würfe gar nichts – keine Struktur und eine miserable Chancenverwertung. Erst kurz vor der 20-Minuten-Marke könnten die Favoriten überhaupt das erste Mal mit 5:4 in Führung gehen. Trainer Thomas Brigzinsky musste seine Jungs während eines Team-Time-Outs wachrütteln, damit es besser lief. Danach kam Wittstock zwar noch immer nicht über den Positionsangriff zum Torerfolg, doch es wurden vermehrt Bälle in der Abwehr abgefangen und die daraus resultierenden Konter verwandelt. Zur Halbzeit ging es mit einer 11:7-Führung in die Kabinen.

In den zweiten 30 Minuten präsentierte sich Hansa dann wie eigentlich von Beginn an erwartet. Die 3-2-1-Deckung war sehr stabil, ließ gegen die Gäste kaum etwas zu und falls doch ein Kyritzer zum Wurf kam, war wie schon in Halbzeit eins Paul Sauer zur Stelle. Im Angriff spielte das Team nun mit mehr Tempo und kam damit auch zu Toren.

Nach dem schwachen Beginn rissen sich Wittstocker dann doch noch zusammen und gewannen verdient mit 31:11. Jedoch ließen sich die Hanseaten im Angriff noch sehr viel Luft nach oben.

Hansa: Paul Sauer – Martin Willführ (3), Immanuel Feigel (4/2), Julian Schumacher (4), Felix Remter (1), Fabian Böhm, René Willführ (2), Fabian Langenhahn (2), Danilo Köhring (6), Denis Köhring (2), Hannes Glaser (2), Lars Klünder (2), Tobi Zander (3)

von Immanuel Feigel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*