A-Jugend: Ein Spiel mit zwei Gesichtern

Ein Spiel mit zwei Gesichtern

Handball A-Jugend, Kreisliga Spielbezirk A: Hansa Wittstock mit Sieg gegen HC Pritzwalk

 

Ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Handballspiel wurde den Zuschauern am Samstag bei der A-Jugend-Partie Hansa Wittstock gegen HC Pritzwalk geboten. Hansa gelang es, den 5:9-Rückstand zur Halbzeit in einen 18:14-Heimsieg umzuwandeln.

In der Abwehr leistete die 3-2-1-Deckung meist eine recht gute Arbeit, ließ sich aber auch einige Male relativ zu einfach überwinden. Die sehr gut aufgelegten Torhüter vereitelten einige gute Pritzwalker Chancen. Jedoch liefen die Gastgeber kaum Gegenstöße. In der Offensive boten sie eine katastrophale Leistung an. Wie schon im Hinspiel scheiterten viele Würfe am Pritzwalker Keeper oder Spielzüge wurden gegen die defensiv stehende Deckung nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt. Die Gäste lagen zur Halbzeit 9:5 in Front.

Im zweiten Durchgang spielte Wittstock wie ausgewechselt. Die Deckung stand nun noch kompakter, aber vor allem im Angriff lief es nun deutlich besser. Endlich fanden die Dossestädter regelmäßig einen Weg durch Defensivreihe der Pritzwalker. Jedoch ließen sie weiterhin viele Gelegenheiten ungenutzt, was einen noch höheren Sieg verhinderte. Nach 60 Minuten siegten die Hanseaten verdient mit 18:14 und konnten so die offene Rechnung aus dem Hinspiel gegen Pritzwalk (18:20 verloren) begleichen.

 

 

Hansa: Christopher Schulz, Paul Sauer – Hannes Glaser (2/1), Julian Schumacher (5), Denis Köhring (2), Felix Remter (1), Fabian Langenhahn (2), Immanuel Feigel (1), Lars Klünder, Karsten Mühmer, Max Havemann (1), René Willführ (4/1)

 

von Immanuel Feigel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*