A-Jugend: Meisterchance zurückerkämpft

Meisterchance zurückerkämpft

Handball A-Jugend, Spielbezirk A: Hansa mit Sieg über PHC

 

Im Topspiel der Liga empfing Hansa Wittstock den Spitzenreiter PHC Wittenberge am Freitagabend. Aufgrund der Wittenberger Niederlage eine Woche zuvor beim HC Pritzwalk war Hansa auf nun einen Punkt herangerückt und dadurch wieder in der Lage, aus eigener Kraft Meister zu werden. Dazu benötigte der älteste Wittstocker Handball-Nachwuchs aber einen Sieg über den PHC. Und der wurde mit einer bärenstarken Leistung erspielt. Hansa schickte die Gäste mit einem 40:19 (17:10) auf die Heimreise.

Wittstock erholte sich schnell vom frühen 0:2-Rückstand, drehte das Spiel mit temporeichem Konterspiel zum 6:2. Die 3-2-1-Defensive stand sehr kompakt und Hansa nutzte die häufigen Ballgewinne, um die Gäste zu überlaufen. Auch über die Spielzüge fand Hansa gut in  die Partie. Einziges Manko war das Pech im Abschluss. Die Dossestädter trafen einige Male nur das Torgehäuse. Dadurch konnte Wittenberge wieder ein wenig näher kommen. Doch nach der 5:0-Serie von Wittstock war klar, wer das Spiel bestimmen sollte. Bis zur Pause hatten sich die Gastgeber einen 17:10-Vorsprung aufgebaut.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Hanseaten nahtlos an die Leistung aus den ersten 30 Minuten an. Mit einer starken Abwehr gelang es ihnen, 8 Tore am Stück zu werfen und damit den Vorsprung auf 29:13 vergrößern. Die Wittstocker spielten die Partie souverän weiter und ließen dem PHC keine Chance. Mit ihrer besten Saisonleistung gewannen sie 40:19 und übernahmen die Tabellenspitze. Jetzt müssen sie nur noch ihr letztes Saisonspiel in Kyritz gewinnen und der Kreismeistertitel ist perfekt.

 

Hansa: Paul Sauer (1), David Galle, Christopher Schulz – Immanuel Feigel (2), Felix Remter (3), Fabian Langenhahn (11/1), Julian Schumacher (10), René Willführ (6), Denis Köhring (1), Max Havemann (6)

 

PHC: Roman Draheim – Daniel Timpe (1), Jeremias Puls (4/2), Markus Walter (6), Karl Giske (2), Leon Kramp (3), Justin Schmidt (1), Konrad Naumann (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*