A/B-Jugend: Mit zwei Siegen gegen Perleberg und Westhavelland

Mit zwei Siegen gegen Perleberg und Westhavelland

Hansas Handball-A-Jugend gewann die letzten beiden Auswärtsspiele der Saison recht deutlich. Am letzten Wochenende ging es in Perleberg um Punkte. Hansa dominierte die Anfangsphase des Spiels nach Belieben und ging durch Gegenstöße klar in Führung. Die offensive Deckungsarbeit vor einem guten Paul Sauer im Tor führte zu vielen Ballgewinnen. Die Gastgeber fanden durch einige Unkonzentriertheiten der Hanseaten im Angriff und daraus resultierenden Gegenstößen zurück ins Spiel und verkürzten zur Halbzeit auf 8:12. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, Hansa begann stark und überrannte die Rolandstädter. Die nun folgende obligatorische Schwächephase war nur von kurzer Dauer und so stand am Ende ein leistungsgerechtes 31:16 auf der Anzeigetafel.

An diesem Sonnabend ging es für die A-Jugend nach Premnitz, um gegen die SG Westhavelland die Punkte zu sichern. Hansa war mit gutem, aber kleinem Kader angereist und versuchte mit dosiertem Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Eine permanente Manndeckung gegen Martin Willführ brachte Platz für die flinken Danilo Köhring, Julian Schumacher und vor allem René Willführ, die sich weidlich austoben durften. Einzig die Wurfquote ließ einige Kritik zu. Die Begegnung wurde jedoch über die sehr stabile Deckungsarbeit mit zwei guten Torhütern auf Wittstocker Seite entschieden. Hier legte Denis Köhring den rechten Rückraum des Gastgebers mit schnellen Beinen quasi lahm. Zur Halbzeit stand ein 11:8 für Hansa trotz eines noch mit dem Schlusspfiff vergebenen Siebenmeters zu Buche. Westhavelland blieb danach bis zum 10:13 dran, musste dann jedoch dem Gegenstoßspiel der Gäste Tribut zollen. Hansa lief sehr diszipliniert nur lohnenswerte Konter und brachte diese oftmals unter. Am Ende nahmen die Dossestädter mit 23:16 die Punkte mit. Das nächste Punktspiel gegen Pritzwalk wird verlegt und soll an einem Dienstagabend in der Trainingszeit in Wittstock ausgetragen werden.

Hansa: Schulz/Sauer – Denis Köhring (3), Schumacher (2), Zander (2), R. Willführ (9/1), Kipcke, M. Willführ (1/1), Danilo Köhring (6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*