AllStars gewinnen 2017 weiter an Erfahrung

Eine feste Tradition des Wittstocker Handballsports ist mittlerweile das alljährliche AllStar-Game zwischen der aktuellen Männermannschaft und einem Team ehemaliger Hanseaten kurz vor Heiligabend. Viele altbekannte Gesichter aus vergangenen Jahren auf der Platte der Wittstocker Hallen zeigten, dass sie noch nicht viel verlernt haben und machten den Jungen Wilden mächtig Druck. Am Ende ging der Sieg knapp mit 29:27 an den jungen Gastgeber.

Die älteren Semester versuchten wie erwartet mit viel Ruhe und Übersicht die offensive Deckung der Hanseaten auszuhebeln und in der Deckung Beton anzurühren. Hansa gestaltete die Partie dagegen mit viel Tempo und konnte die AllStars wiederholt überlaufen. Doch gute Torhüterleistungen  von Uwe Peters, Christian Hamann und Steffen Brigzinsky verhinderten Schlimmeres und so ging es mit einer 14:13-Führung für Hansa I in die Pause.

Nach dem Pausenbier blieb es spannend, das AllStar-Team übernahm zwischenzeitlich sogar kurz die Führung, bevor die Hanseaten am Ende mit höherer Konzentration noch den 29:27-Sieg sicherstellten. Beim anschließenden gemeinsamen Schrottwichteln und der obligatorischen Buffet-Plünderung (Danke an das Hansa I -Team!) wurden viele Anekdoten aufgewärmt und das Weihnachtsfest eingeläutet.

 

Hansa: Sauer/Schulz – Holz, R. Willführ, Ahrend, Gratzkowski, Müller, M. Willführ, Mühmer, Gießel, T. Hennigs, Havemann, Altmann, Klünder, Kipcke

 

AllStars: Uwe Peters/Christian Hamann/Steffen Brigzinsky – Andy Thierbach, Boris Löhlein, Frank Neumann, Thomas Brigzinsky, Torsten Kröcher, Hendrik Eichblatt, Marc Heidenreich, Mike Kanthak, Sven Hennigs, Davis Ramin, Ronny Stachowski, Tobias Gottschalk

 

SR: Jens Ahrend, Sven Gottschalk, Immanuel Feigel, Hannes Holtmann

 

2min: keine

7m: alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*