C-Jugend: Hansakogge fast gesunken

Hansakogge fast gesunken


(von: http://www.ssv-falkensee.de/cms/front_content.php?idcat=87)

Oberliga C-Jugend Handball: Hansa Wittstock – SSV Falkensee

Am Samstagnachmittag war der Hansa Wittstock zu Gast in beim Tabellendritten Falkensee. Das Endergebnis lautete 36:18(16:8).

In der sehr kalten Falkenseer Stadthalle mussten sich die Teams zunächst sehr intensiv erwärmen, um einer Zerrung zu entgehen.

Bei Hansa Wittstock spielten einige Spieler auf neuen noch etwas ungewohnten Positionen. Nach den Erfahrungen der letzten Spiele hatte der Trainer die Umstellungen vorgenommen, um für die Zukunft mehr Durchschlagskraft zu erzielen. Natürlich lief dadurch nicht alles so wie gewohnt, und die Wittstocker gerieten gleich zum Start mit 3 Toren in Rückstand. Trotzdem unterbrach der Hansa Trainer das Spielgeschehen selbst nach einem 10:3-Stand nicht, um die Spieler warm zu halten. Dann startete die Hansekogge eine Aufholjagd und kam auf 7:12 gegen den Tabellendritten heran. Im Aufbau hatten die Hanseaten dieses Mal zu viel Respekt vor der sehr guten Deckung der Falkenseer. Die erste Halbzeit endete mit einem Stand von 16:8.

In der Kabine kritisierte der Wittstocker Trainer die fehlende Wurfkraft und das Durchsetzungsvermögen aus dem Rückraum. Er lobte aber auch die Spielweise von dem Kreisspieler Maximilian Müller. Der SSV Falkensse war auch Halbzeit zwei durchgehend überlegen und Hansa geriet immer weiter in Rückstand. Im Verlauf erinnerten sich die Aufbauspieler jedoch an die Ratschläge des Trainers und trauten sich nun mehr zu. So konnten noch einige Tore zum 36:18 Enstand erzielt werden.

Hansa Wittstock hat als Neuling in der Oberliga Brandenburg die Hinrunde als achte von zehn Mannschaften abgeschlossen. Vom Trainer gab es nach Spielende eine klare Zielsetzung für die Rückrunde: jedes Spiel soll vom Ergebnis her erfolgreicher gestaltet werden als in der Hinrunde.

Das erste Spiel der Rückrunde findet am 14.12.2013 um 10.00 Uhr in Teltow statt.

Hansa Wittstock: Maximilian Telschow-Tim Geisendorf(2/2); David Ramin; Felix Gratzkowski; Jan-Ole Ahrend(6); Max Havemann(3); Johannes Ahrend(1); Karsten Mühmer(1/1); Alexander Häntschke(1); Maximilian Müller(3); Moritz Müller(1)

von Jan-Ole Ahrend und Felix Gratzkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*