C-Jugend: Starke Leistung in Potsdam

Starke Leistung in Potsdam

C-Jugend Handball: 1. VFL Potsdam – Hansa Wittstock 33:22

Mannschaftsfoto C1_1 (von: http://jungewilde.net/mannschaften/c-jugend/c1)

Am Sonntagnachmittag war der Hansa Wittstock zu Gast in Potsdam. 33:22, so lautete das Endergebnis. Trotz des deutlichen Unterschieds war es das beste Spiel in der Saison für Wittstock. Nahezu alle Spieler zeigten eine starke Leistung.

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Hanseaten in das Spiel und legten  einen guten Start mit einer 5:3 Führung hin. Dies wurde durch den hervorragenden Torwart Moritz Müller unterstützt. Die Dossestädter setzten sich anfangs aufgrund der lückenaufweisenden Deckung der Potsdamer oft durch. Doch die kraftraubende Spielweise der Wittstocker ließ im Laufe des Spiels  nach, und so zog der VfL Potsdam  Tor um Tor davon.  Die Hanseaten waren in der ersten Halbzeit durch unnötige Fouls der Potsdamer viermal in Überzahl. In der Überzahl spielten sie mehrfach die Außenpositionen frei. Doch diese konnten die Bälle nicht ins Netz bringen. So wurden mit einem Halbzeitstand von 8:16 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann mit der gleichen Aufstellung wie zu Beginn des Spiels, diesmal jedoch mit dem lange Zeit verletzten  Torwart Maximilian Telschow.  Hansa hatte einen schlechten Start in die zweite Spielhälfte und lag nach wenigen Minuten  mit 12 Toren zurück. Anders als in den Spielen zuvor konnte sich die Wittstocker Mannschaft aber stabilisieren und gestaltete das Spiel nun ausgeglichen. Insgesamt zeigten sich die Wittstocker gegenüber den Spielen zuvor deutlich durchsätzungsfähiger und machten weniger technische Fehler. Dabei zeigte besonders die Formkurve von Felix Gratzkowski nach oben. Somit stand es mit dem Schlusspfiff 33:22 für den Heimverein.

Der Trainer und die zahlreich mitgereisten Eltern waren mit dem Spiel der eigenen Mannschaft sehr zufrieden.

Die Zuschauer in der gut gefüllten Halle feuerten ihre Mannschaften lautstark an. Auch der Hallensprecher, der die Spieler  vorstellte, die Torschützen nannte und kurze Musiktitel einspielte schien die jungen Handballer zu der guten Leistung motiviert zu haben. Die Schiedsrichter pfiffen gut. Das nächste Heimspiel findet gegen den Tabellennachbarn aus Ludwigsfelde am Samstag, den 23.11.2013 um 15.00 Uhr in der Waldringhalle Wittstock  statt.

Hansa: Moritz Müller; Maximilian Telschow;Tim Geisendorf(2/2); David Ramin(1); Felix Gratzkowski(6); Jan-Ole Ahrend(6/2); Max Havemann(3); Johannes Ahrend(2); Karsten Mühmer; Alexander Häntschke(1); Maximilian Müller(1/1)
von Felix Gratzkowski und Jan-Ole Ahrend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*