F-Jugend: Aus der Sicht des Gegners (Plauer SV)

Foto: von https://www.facebook.com/FKHansaWittstockHandball

Neue F-Jugend gewinnt Kinder-und Jugendsportspiele in Parchim

geschrieben von Raimo Schwabe

Kürzlich fanden die Kinder-und Jugendsportspiele im Handball mit dem Turnier für die Jahrgänge der neuen F-Jugend, daher 2006 und jünger, in Parchim ihr Ende. Der Plauer SV trat mit zwei Teams an, wobei die zweite Mannschaft auf Grund zahlreicher Krank- meldungen mit drei Mädchen aufgefüllt wurde. Während die erste Jungenmannschaft in den Spielen gegen den Parchimer SV (13:0), gegen den Plauer SV 2 (11:0) und Hansa Wittstock (11:0) ihr Punktspielerfahrung in die Waagschale legen konnte, trat bei der zweiten Mannschaft besonders in den Spielen gegen Plau 1 und den ESV Schwerin (0:16) das Gegenteil ein, denn das Sammeln von Spielerfahrungen stand im Vordergrund. Der Übermacht dieser beiden Gegner standen ihnen aber zwei Teams gegenüber, die auf Augenhöhe spielten. Leider konnte mit einer starken Torhüterleistung  von Mariella Rasch nur gegen Hansa Wittstock gewonnen werden (2:0). Denn das entscheidende Spiel um die Bronzemedaille gegen den Gastgeber ging mit 2:6 verloren. Insbesondere in dieser Partie wäre durchaus mehr möglich gewesen. Am Ende bedeutete das Platz vier. Der Plauer SV 1 hatte sein Finalspiel gegen die körperlich starken Spieler vom ESV Schwerin zu bestreiten. Der Sieger dieser Partie wurde Turniersieger. Dementsprechend ging es in diesem Entscheidungsspiel ordentlich zur Sache. Die Landeshauptstädter erwischten dabei den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung. Dieses Tor in der ersten Spielminute sollte für lange Zeit jedoch das einzige bleiben, denn auf Grund einer starken Abwehrleistung, einer guten kämpferischen Einstellung sowie eines überragenden Willi Schulz im Tor, wurde lange kein Tor mehr zugelassen. Auch wenn die Angriffsleistung mit vier geworfenen Toren in fünfzehn Minuten nur durchschnittlich war und noch zu viele technische Fehler im Spielaufbau zu verzeichnen waren, reichte das, um den Gegner mit 4:2 in die Schranken zu verweisen. Dieses Ergebnis bedeutete den ersten Platz und die Goldmedaille. Die Pausenfüller, die mit  einer mannschaftsinternen Bestenermittlung einher gingen, wurden dankend angenommen (Tischtennisballzielwurf-kein Treffer, Slalomprellen-Justin und Stapelmeister-Fynn) und rundeten einen rundum gelungenen Nachmittag ab.

Plauer SV 1: Fynn Ranzow (7 Tore), Michel Markhoff (7), Justin Plöse, Maximilian Giede (3), Moritz Eder (14), Willi Schulz (5)

Plauer SV 2: Johann Heinrich Rhinow, Mattis Jasper Witt, David Wöhl, Max-Andre Thieme (2), Fabienne Schlinke (1), Mariella Rasch (1), Mariella Storm

1.  Plauer SV 1, 2. ESV Schwerin, 3. Parchimer SV, 4. Plauer SV 2, 5. FK Hansa Wittstock

von: http://www.plauer-sv-handball.de/index.php/k2-kat/item/211-neue-f-jugend-gewinnt-kinder-und-jugendsportspiele-in-parchim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*