I. Männer: aus Sicht des Gegners Pokal (SV Eichstädt)

von http://www.sv-eichstaedt.de

FK Hansa Wittstock gegen SV Eichstädt39 : 21
(HVB-Pokal)

Nach dem Freilos in der Vorrunde mussten die Eichstädter in der 1. Runde des HVB-Pokals gegen die Ligakontrahenten vom FK Hansa Wittstock ran. Nach 60 Minuten und einer 21:39-Niederlage war der SVE das Pokalproblem los. Aufgrund zahlreicher Absagen und Ausfälle reisten die Oberkrämer mit einer absoluten Rumpftruppe an. Lediglich sieben Spieler konnten auflaufen. Wegen dieser Vorzeichen und um jegliches Verletzungsrisiko zu vermeiden, ließ man das Spiel von Beginn an ruhig angehen. Trotz dessen erzielte Mervin Dargatz den ersten Treffer für den SVE mit einem sehenswerten Kempa-Trick. Ansonsten waren in den ersten 20 Minuten aber die Gastgeber am Drücker. Sie kamen durch eine gute Abwehr zu zahlreichen Ballgewinnen. Da die Tempogegenstöße jedoch am Laufenden Band versiebt wurden, hielt Eichstädt ganz gut mit und lag zum Halbzeitpfiff lediglich mit 10:13 hinten. In der zweiten Hälfte schaltete Wittstock dann einen Gang zu, wollte sich das Team doch unbedingt für die herbe Punktspiel-Schlappe vor drei Wochen revanchieren. Dies gelang ihnen dann auch wesentlich besser als in der ersten Hälfte. Zudem profitierten sie von der immer schwächer agierenden SVE-Truppe, bei der sich die fehlenden Auswechselmöglichkeiten nun durch Konzentrationsschwäche im Abspiel und Torwurf zeigten. Am Ende fiel das Ergebnis zwar etwas zu hoch aus, die Eichstädter waren aber froh ohne Verletzungen aus der Partie gekommen zu sein und sich nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*