II. Männer: aus Sicht des Gegners (B.-W. Perleberg II)

Punktspielbericht vom 11.11.2012 (2. Männer)
von Torsten Gottschalk („Der Prignitzer“ vom 15.11.2012)

Perleberger Reserve dreht Spieß um

Deutlich verbessert gegenüber der Vorwoche (20:36) präsentierten sich die in der Handball-Spielunion Nord-West auflaufende zweite Herrenmannschaft des SV Blau-Weiß Perleberg gegen den FK Hansa Wittstock II. In eigener Halle drehten die Rolandstädter diesmal den Spieß um und gewannen die Partie des 6. Spieltages mit 23:22 (13:9). Mit dem Sieg und nunmehr 6:4 Punkten auf dem Konto verbesserten sich die Blau-Weißen in der Tabelle, hinter der HSG Westhavelland II (8:2) und dem PHC Wittenberge II (6:4), auf Rang drei.

Die Partie war bis zum 8:8 ausgeglichen. Bis zur Pause konnten sich die mit Ludwig Dohnert, Oliver Woelke und Philipp Tietz aus dem Landesliga-Team verstärkten Gastgeber auf 13:9 absetzen. Der komfortable Vorsprung hielt bis zehn Minuten vor dem Abpfiff (21:17). „Den Sieg vor Augen „sind die Jungs etwas nervös geworden“, fand Jörg Domagala, Trainer der ersten Perleberger Mannschaft. Folgerichtig gelang den robust zu Werke gehenden Wittstockern der Ausgleich zum 22:22.

Doch das junge Team der Gastgeber schlug zurück und markierte kurz vor Spielende doch noch den 23:22-Siegtreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*