II. Männer: Bank zu dünn besetzt in Kyritz

Spielunion Nord – West

SG Elektronik Kyritz gg. FK Hansa Wittstock II 23:19

Als die zweite Vertretung der Wittstocker Handballer am vergangenen Samstag ihr erstes Spiel im neuen Jahr antrat, war sie gut motiviert und erholt. Das Spiel begann mit einem Traumstart der Hanseaten. Die betagten und erfahrenen Kyritzer wussten nicht so recht mit der jungen und immer besser agierenden Flügelzange der Wittstocker umzugehen. So geschah es, dass Danilo Köhring und Lucas Kipcke schnell über Konter und Angriffe von Außen eine 5:1 Führung erstellten. Dennoch wusste Kyritz’s Spielmacher Moritz zu reagieren und leitete mit einstudierten Laufbewegungen die Aufholjagd ein. Mit 6:2, 7:3 und 8:5 wussten die Wittstocker sich eine Zeit lang zu behaupten. Jedoch musste mit der ersten Auszeit von Ronny Stachowsky ein herber Rückschlag für die doch mager besetzte Wittstocker Mannschaft weggesteckt werden. Die SG nahm sich die jeweiligen Wittstocker Kreisläufer an, blieb stets mit zwei Spielern fest dran und lies wenig Lücken zu. Dazu kam ein recht Höhenstarker Keeper auf Kyritzer Seite. Ein wenig mehr Puste und Geschwindigkeit verhalf der SG dann zum Ausgleich (9:9).
Wittstock kam nach 2-Minuten-Strafe für Andy Thierbach in Unterzahl aus der Pause und musste sich noch 20 Sekunden zu fünft behaupten. Dies gelang sehr gut, allen voran Dank der Leistung eines starken Torhüters. Uwe Peters parierte mehrmals hintereinander. Ein offener Schlagabtausch bot sich den Zuschauern. Bis zum 16:17 hatte Hansa eine kleine Führung von einem Tor. Die Hanseaten taten sich nicht nur schwer das 18. Mal einzunetzen, sondern hatten auch noch Pech mit mit der Hinaustellung Stachowskys in Minute 48.
Den Wittstockern brach jedoch nicht jene Hinausstellung das Genick, sondern Ungereimtheiten unter den alteingesessenen Spielern und ein oder zwei fehlende Spieler auf der Bank.
So hieß es am Schluss 23:19 für die Gastgeber.

FK Hansa Wittstock II: Peters – Altmann M., Köhring D. (2), Thierbach (4), Stachowsky (3), Kipcke (3), Kröcher (3), Reker, Köhring S. (1), Löhlein (3)

von MaRe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*