Männer I: Die Vorbereitung läuft

von Matthias Haack
Sportredakteur Ruppiner Anzeiger

 

Erwartungsgemäß fehlen früh die „Körner“

Wittenberger Handballer setzen sich im Wittstocker Blitzturnier ungeschlagen durch

 

Aus dem Blitzturnier des FK Hansa Wittstock gingen die Wittenberger Handballer als Sieger hervor. Weil Güstrow seine Zusage für den freundschaftlichen Wettkampf zurückgezogen hatte, wurde es am Sonnabend ein kurzes und dennoch kräftezehrendes Turnier. Der HC Neuruppin (Verbandsliga) führte im ersten Spiel gegen den Neu-Landesligisten aus Wittenberge, doch der drehte die Partie noch zum 24:15-Erfolg.

Im zweiten Tagesduell bezwangen die Elbestädter die Dossestädter mit 24:21. „Schön war“, so Hansa-Coach Thomas Brigzinsky, „dass alle Teams versucht haben, das Tempo hoch zu halten.“ Prägend war jedoch ebenso, dass es zu vielen leichten Ballverlusten kam. Das letzte Match gewannen die Neuruppiner gegen den ausrichtenden Landesligisten mit 18:14. Thomas Brigzinsky: „In der zweiten Halbzeit waren die Körner weg.“ Gespielt wurde zweimal 20 Minuten.

Vorige Woche hatte sich Hansa Wittstock mit dem 25:26 gegen Brandenburgligist Eberswalde I recht achtbar aus der Affäre gezogen. Weiter geht es am 3. September mit einem Test gegen die A-Junioren aus Waren/Müritz. Eine Woche darauf ist Hansa Gastgeber in der Pokalrunde. VfL Potsdam II wird der Kontrahent sein. Das zweite Match bestreiten Eberswalde I und Falkensee. Beide Sieger spielen den Teilnehmer an der 2. Runde aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*