Männer I: Niederlage in Angermünde

Fahrkarten in Angermünde geworfen

HC 52 Angermünde – Hansa Wittstock 22:16 (12:7)

Die spielerische Überlegenheit reichte den Landesliga-Handballern von Hansa Wittstock  am Sonnabend beim HC Angermünde nicht. Nachdem sich das Team 29 Würfe geleistet hatte, die auf den Keeper oder sogar neben das Tor gingen, unterlag es mit 16:22 (7:12).

Die Wittstocker starteten stark und konnten ihre Leute über sichere Kombinationen in gute Schusspositionen bringen. Über das 3:1 gingen sie mit 5:3 in Front. Schon in dieser Phase aber zeigte sich, dass die Dossestädter nicht gerade im Zielwasser gebadet hatten. Sie versäumten es dadurch, sich früh klarer abzusetzen. Dies wurde bestraft. Mit dem Ausgleich zum 5:5 drehte Angermünde die Partie. In der Folge übertraf sich Wittstock im Auslassen von guten bis sehr guten Chancen aus dem Rückraum.  Bis zur Pause konnte Angermünde diese Schwäche nutzen und mit 12:7 in die Pause gehen.

Weiterhin erarbeitete sich Hansa nach der Pause gute Wurfpositionen. Doch die Quote ging immer weiter nach unten. Beim 20:12 für die Gastgeber drohte sogar schon 15 Minuten vor dem Ende eine vorzeitige Entscheidung. Zwar gelang Hansa mit einem 4:0-Lauf das Verkürzen. Danach aber ließ das Team im Gegenstoß zwei Hundertprozentige weg und Angermünde brauchte nur noch den Deckel draufzumachen.

„Wir treffen aus dem Rückraum bei 20 Würfen zwei Mal und haben insgesamt 29 Fehlwürfe in diesem Spiel. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen. Fürs Schönspielen gibt es nun einmal keine Punkte“, resümierte Hansa-Coach Thomas Brigzinsky die Partie.

Hansa: Paul Sauer/Christian Hamann – René Willführ, Boris Löhlein (8/6), Hannes Holtmann (1), Martin Willführ (1), Lars Klünder, Marc-Steffen Köhring (1), Tobias Hennigs (3), Sven Hennigs, Tobias Altmann (2), Felix Remter, Lucas Kipcke

Fairplay: 2min: Hansa 4, Angermünde 6

7m: Hansa 7/6 verwandelt, Angermünde 1/1 verwandelt

von Sina Brigzinsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*