Männer I: Sieg in Angermünde

Sieg zum Jahresabschluss

HC 52 Angermünde – Hansa Wittstock (Männer I) 17:26 (9:14)

Obwohl die Wittstocker Landesliga-Handballer in der vergangenen Woche weitere Zugänge im gut gefüllten Lazarett begrüßen durften, gelang ihnen mithilfe von Oldies und Akteuren aus der zweiten Mannschaft am Sonnabend ein 26:17 (14:9)-Erfolg beim HC Angermünde.

Danilo Köhring fiel wegen eines dreifachen Nasenbeinbruchs aus und Sven Hennigs hatte sich bei einem Arbeitsunfall einen Bänderriss im Fuß zugezogen. So wurden die Karten neu gemischt und die Positionen ungewohnt besetzt. Wie immer kam Hansa über eine stabile Deckung gut ins Spiel und erzielte zudem über Tempogegenstöße erste Tore. Schnell stand es 5:1. Die Gastgeber hatten bei Abprallern von Wittstocker Würfen einige Male Glück und verkürzten auf 5:7, aber ab da rührte Hansa Beton an. Vor allem Tobias Altmann auf der vorgezogenen Position nutzte seine körperliche Überlegenheit, ackerte vorbildlich und erzielte viele Ballgewinne. Im Positionsangriff war es Marc-Steffen Köhring, der auf der für ihn ungewohnten Spielmacherposition für ein hohes Tempo und ein flüssiges Spiel sorgte. So stand es zur Pause bereits 14:9.

Die ersten fünf Minuten nach der Pause hatte Hansa verschlafen. Das Team produzierte Ballverluste ohne gegnerisches Zutun und lief nicht ordentlich zurück. Angermünde nutzte die Gunst der Stunde und verkürzte auf 12:14. Aber nun fing sich Hansa in der Deckung wieder und entschied mit sechs Treffern in Folge das Spiel schon beim 20:12 für sich. In dieser Phase übernahmen die Willführ-Brüder René und Martin Verantwortung aus dem Rückraum. In der  letzten Viertelstunde wechselte Hansa durch und brachte problemlos den 26:17-Sieg nach Hause, was auch dem starken Christian Hamann im Tor zu verdanken war.

„Das ist ein guter Jahresabschluss. Jetzt würden wir uns freuen, wenn wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben, denn langsam wird es personell doch etwas eng“, resümierte Coach Thomas Brigzinsky.

Hansa: Christian Hamann/Steffen Brigzinsky – René Willführ (4), Tom Goessgen (2), Tobias Holz, Marc-Steffen Köhring (6), Paul Sauer (3), Tobias Hennigs (2), Tobias Radon (2), Tobias Altmann, Martin Willführ (5), Felix Remter, Lucas Kipcke (2)

Angermünde . Tobias Scheer/Christian Püschel – Christian Mercier (2), Jan Plötz, Frank Bailleu (3), Stefan Taube (4), Martin Brederecke (1), Marc Habermann-Kühn (3/1), Marcel Rosenfeldt (1), Tommy Jugelt (1/1), Lukas Branding, Daniel Wieland (1), Marvin Arndt, Sebastian Döring (1)

sib

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*