Männer: Nachholspiel gewonnen

Nachholspiel gewonnen

Handball, Spielbezirk A KLM: Hansa besiegt Fehrbellin

 

Mit vielen Kontertoren konnte sich das Handball-Team von Hansa Wittstock einen deutlichen Heimsieg sichern. Am Freitag besiegte es im Nachholspiel die Flying Foxes Fehrbellin mit 38:18 (14:9).

Die Gastgeber starteten gut ins Spiel, setzten sich in den ersten Minuten durch Konter auf 3 Tore ab. Doch dann ließ Wittstock nach und die Gäste konnten wieder herankommen. Schwachpunkt in Hansas 3-2-1-Deckung waren die vielen zur Mitte verloren Zweikämpfe. Das ermöglichte Fehrbellin gute Torchancen. Im Angriff kam Hansa kaum über Abläufe zum Zug, meist mussten es Einzelaktionen richten. In den letzten zehn Minuten der der ersten Halbzeit spitzte sich die Nachlässigkeit zu, als auch vorn fast kein Wurf im Tor untergebracht wurde. Zwar führte Hansa zur Pause mit 14:9, doch zufrieden durfte mit diesem Vorsprung seitens der Gastgeber niemand sein.

In den zweiten 30 Minuten bekamen die Wittstocker den Kopf wieder frei und legten gleich eine 9:1-Serie auf die Platte. Endlich nutzten sie ihre klare athletische Überlegenheit aus und überliefen Fehrbellin mit zahlreichen Kontern. Hansa spielte die Partie souverän zu Ende und baute seinen Vorsprung weiter auf 20 Tore aus, sodass Wittstock mit dem 38:18 zwei weitere Zähler auf dem Punktekonto verbuchen darf.

 

 

Hansa: Paul Sauer, Christian Hamann – Hannes Holtmann (12/2), Felix Remter (3), Immanuel Feigel (1), Martin Willführ (4), Pascal Barthel (5), Robert Gießel (5), Tobias Hennigs (3), Julian Schumacher (4), Fabian Langenhahn (1), Danilo Köhring, Lucas Kipcke, Lars Klünder

 

Fehrbellin: Andreas Handrick – Diego Etzien (2), Frank Sternbeck (2), Sandy Meller (2), Ron Spitzer (1), Nico Rohrlack (3), Volker Krause (4), Eberhard Wiczorrek (1), Sven Grade (2)

 

 

von Immanuel Feigel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*