Männer: Niederlage gegen den Aufsteiger

Tolles Spiel vor voller Hütte

 

Handball: Hansa Wittstock Männer – PHC Wittenberge 25:31 (12:18)

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison gastierte am Sonnabend der designierte Aufsteiger aus Wittenberge in der Wittstocker Stadthalle. Ein Punkt fehlte den Elbestädtern zum Aufstieg in die Verbandsliga, und Hansa wollte es dem Ex-Brandenburgligisten, der vor der Saison freilwillig zwei Etagen tiefer rutschte, so schwer wie möglich machen. Nach einem sehr attraktiven Handballspiel vor 350 Zuschauern gingen beide Punkte mit einem 31:25-Sieg an die Gäste.

 

Der PHC begann wie die Feuerwehr, nutzte schwache Abschlüsse der Hanseaten zu schnellen Gegenstößen und traf über ihren großen und wuchtigen Halblinken Martin Giske zur 7:2-Führung nach sieben Minuten. Hansa fing sich in der Folge etwas, konnte immer wieder verkürzen und verkürzte bis zur 21. Minute auf 9:12. Die Elbestädter konnten sich auf ihr gutes Abwehr-Torwartspiel verlassen und machten weniger Fehler, so ging es mit einem 18:12 für Wittenberge in die Pause.

 

Auch nach dem Wechsel drückten beide Teams aufs Tempo, so blieb die faire Partie mit sehr guten Schiedsrichtern torreich und attraktiv für beide lautstarken Fanlager. Hansa bekam in Hälfte Zwei mehr Zugriff in der Abwehr, setzte durch den überragenden Felix Gratzkowski (9 Treffer) immer wieder Nadelstiche im Angriff. Die Gäste spielten nun ihre ganze Erfahrung aus, zogen immer wieder an und trafen über Linkshänder Tobias Jüchert. Die Partie endete leistungsgerecht mit 31:25 für Wittenberge. Hansa wünscht dem Aufsteiger viel Erfolg in der neuen Liga und fährt am kmmenden Sonntag nach Finowfurt.

 

Hansa: Sauer/Schulz – R. Willführ (5), Ahrend (1), Gratzkowski (9), Müller, Holtmann (4), M. Willführ (1), Mühmer (1), Hennigs (1), Havemann, Neumann (2), Kipcke, Altmann (1)

 

PHC: Dehnert – Hückel (1), M. Giske (5), Cesla (5/2), K. Giske (3), Könning (1), Pries (3), Kuchar, Jüchert (7), Naumann (1), Timpe (1), Walter (4)

 

Fairplay:              gelb: Hansa 3, PHC 3

2min: Hansa 2, PHC 1

7m: Hansa 0, PHC 2/2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*