Männer I: Niederlage in Eichstädt

Deckung funktionierte nicht

SV 1949 Eichstädt – Hansa Wittstock 28:22 (15:10)

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn haben die Landesliga-Handballer von Hansa Wittstock am Sonnabend den Kürzeren gezogen. Durch einen 28:22 (15:10)-Sieg zog der SV Eichstädt an Hansa vorbei und steht nun vor den Wittstockern auf Rang drei.

Nach der desolaten Leistung im letzten Heimspiel gegen Pritzwalk hatten sich die Hanseaten vorgenommen eine Reaktion zu zeigen und flüssig zu spielen. Das gelang in den ersten 15 Minuten ganz hervorragend. Im Angriff lief der Ball, es wurden Torchancen erarbeitet. Zudem strahlte Hansa durch überfallartige Tempogegenstöße Gefahr aus. Mit 8:7 ging Hansa in Front. Aber schon da zeigte sich, dass die Deckung anfällig war. Nun verließen die Wittstocker zudem im Angriff ihre Linie. Eichstädt nutzte leichte Ballverluste, um per Konter bis zur Pause auf 15:10 davon zu ziehen.

In Abschnitt zwei war es von beiden Teams nur phasenweise ein gutes Spiel. Wittstock hatte zusätzlich Probleme mit der eigenen Defensive, die einfach nicht harmonierte. So konnte Eichstädt auf 22:14 wegziehen. Vorne ließ Hansa gute Möglichkeiten, unter anderem  drei  Siebenmeter, liegen. Trotzdem versuchten die Hanseaten spielerisch zum Erfolg zu kommen. Mit einer Umstellung auf eine 6:0-Deckung lief es besser – „aber leider kam die Entscheidung zu spät“, so Coach Thomas Brigzinsky. Sein Team konnte nun zwar noch verkürzen, zu mehr als einem 22:28 reichte es aber nicht.

Im letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende gegen Angermünde wollen sich die Hanseaten zu Hause mit Freibier und Gegrilltem von ihren Fans verabschieden.

 

Hansa: Paul Sauer, Christopher Schulz, Christian Hamann – René Willführ (1), Tobias Radon, Felix Gratzkowski (2), Hannes Holtmann (2/2), Martin Willführ (2), Lars Klünder, Robert Gießel (1), Marc-Steffen Köhring (11/3), Tobias Hennigs (1), Tobias Altmann, Lucas Kipcke (2)

 

sib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*