Männer: Projekt Aufstieg erfolgreich

Projekt Aufstieg erfolgreich

Handball, KLM Spielbezirk A: Hansa schlägt SGH Kyritz

 

Ausgelassen feierten die Spieler von Hansa Wittstock nach dem Schlusspfiff. Mit dem 25:15 (11:7)-Sieg am Samstag über den Tabellenzweiten aus Kyritz beendeten sie eine erfolgreiche Saison als ungeschlagener Meister. Nach zwei Jahren in der Kreisliga ziehen die Dossestädter nun endlich wieder in die Landesliga ein!

Die gut 250 Zuschauer in der Stadthalle machten ordentlich Stimmung, wodurch die Atmosphäre einem Spitzenspiel um den Aufstieg würdig war. Nach dem 22:18 für Wittstock beim Hinspiel in Kyritz hätte den Gastgebern sogar eine Niederlage mit drei Toren als Erstplatzierter gereicht. Doch natürlich wollten sie es darauf nicht ankommen lassen. Hansa dominierte die Anfangsphase der Partie klar. Nach knapp einer Viertelstunde hatten sich die Hausherren auf 8:2 abgesetzt. Die 3-2-1-Deckung stand gut gegen die Kyritzer und auch die Wittstocker Torleute Christian Hamann und Paul Sauer hatten großen Anteil an den wenigen Gegentoren. In der Offensive war Hansa dann stark, wenn sie mit viel Tempo spielten oder Konter laufen konnten. Besonders Hannes Holtmann wusste, wie man der Kyritzer Abwehr Probleme bereitete und steuerte insgesamt 10 Treffer zum Sieg bei. Doch dem sehr gelungenen Start folgte eine Wittstocker Durstphase. Vor allem im Angriff harmonierte wenig. Hansa verlor deutlich an Struktur im Aufbau und kam kaum noch zu zwingenden Möglichkeiten. Bis zum Pausenpfiff schrumpfte das Polster auf 11:7.

In der zweiten Halbzeit legten die Dossestädter die Fehler aus dem ersten Durchgang weitgehend ab. Sie spielten wieder temporeicher und konnten sich weiter von den Kyritzern absetzen. Besonders profilieren konnte sich der junge Paul Sauer im Kasten der Hanseaten, der mit seinen starken Paraden ein sicherer Rückhalt war. Wittstock spielte die Partie souverän zu Ende und gewann 25:15. Das geplante Saisonziel – der Aufstieg – ist damit erfüllt. Nächste Saison wird dann das Abenteuer Landesliga mit der recht jungen Truppe in Angriff genommen – hoffentlich mit einem ebenso gut aufgelegten Publikum wie in diesem Heimspiel.

 

Hansa: Paul Sauer, Christian Hamann – Felix Remter (1), Fabian Langenhahn (1), Hannes Holtmann (10), Robert Gießel (3), Tobias Hennigs (1), Lucas Kipcke, Martin Willführ (1), Boris Loehlein (5), Pascal Barthel (2), Julian Schumacher, Tobias Altmann (1), Ronny Satchowski

 

Kyritz: Jan Plagemann – Rolf Nitsche, Jannik Michaelis, Stefan Kieper, Daniel Plagemann (3), Mauricio Graff (1), Dirk Blume (3), Frank Pakendorf, Marvin Schmidt, Michael Pix (3), Florian Moritz (5), Jens Goldmund, Jörg Moritz, Uwe Scheurell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*