Männer: Sieg nach holpriger Startphase

Hansa gewinnt nach holpriger Startphase

DSCF3344

Union Neuruppin – Hansa Wittstock (Männer, Kreisliga Spielbezirk A) 14:31 (7:14)

Im ersten Spiel der neuen Saison ging es für Hansas Männer nach Neuruppin. Nachdem im letzten Jahr alle Spiele klar gegen Union gewonnen werden konnten, war die Favoritenrolle natürlich auf Seiten Hansas. Trotzdem war die Startphase erwartungsgemäß holprig, da Wittstock ohne Vorbereitungsspiele in die Begegnung ging. Union führte schnell 3:1, bevor die Dossestädter vor allem im 3:2:1-Abwehrverbund Sicherheit gewannen und in die Gegenstöße gingen. Mit mehr Tempo und zunehmend besserer Passqualität setzten sich die Gäste Zug um Zug ab, ließen nur noch vier Treffer der Fontanestädter zu. In die Pause ging es mit einem beruhigenden 14:7.

Nach dem Wechsel stellte Hansa ein wenig um, und diese neue Aufstellung brauchte auch wieder einige Zeit, um sich zu finden. Nach wiederum ausgeglichener Anfangsphase fand sich die Deckung besser zurecht und setzte dann über Konter die entscheidenden Nadelstiche. Spätestens beim 20:9 nach 45 Minuten war die Partie endgültig entschieden. Hansa drückte weiter aufs Tempo, alle Spieler kamen zu Einsätzen und Abschlüssen, und beim 31:14 beendete das Liebenwalder Schiedsrichtergespann die Partie. Weiter geht es für die Hanseaten erst am 11.10. um 17 Uhr in der heimischen Stadthalle gegen Fehrbellin.

Hansa: Sauer (1)/Brigzinsky (n.e.) – Stachowski (2), D. Köhring (4), T. Hennigs, Löhlein (2/1), Altmann (3), Holtmann (4), Gießel (4), Barthel (3), Schultz (3), Langenhahn (5)

Union: Berger/Krüger – P. Henry (2), Anderson (1), K. Rienaß (2), Ph. Henry (2), Lelling (2), Posch (3), Koch, M. Rienaß (1), Bielfeld, Radtke, Kornbusch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*