weibl. C-Jugend: aus der Sicht des Gegners (HSG)

KL wJC: Mädels erklimmen Tabellenspitze PDF Drucken E-Mail
2016-10-01_wJC_2.Spieltag.jpg

FK Hansa Wittstock – HSG Ahr./ Sch. 11:14 (5:7) Es war Samstag Nachmittag, kurz nach 15:00 Uhr. Spielerinnen und Trainer konnten sich von den 2 Fans feiern lassen, die die Reise in den Norden mitmachten. Soeben haben wir die Mädchen vom FK Hansa Wittstock bezwungen und nebenbei, erstmalig für Trainer und Mannschaft, die Tabellenführung übernommen.

Wie letzte Woche war der Gegner völlig unbekannt. Mit nur einem Ersatzspieler standen die Vorzeichen auch nicht gut. Aber unsere Mädels haben sich die 2 Punkte regelrecht erkämpft. Wittstock stand hinten kompakt und machte es uns schwer Lücken in die Abwehrzu reißen. So wurden die Angriffe sehr lange ausgespielt. Unsere Mädels nahmen den Kampf an und fassten in der Abwehr richtig zu. Zur Sicherheit hatten wir Malina in Topform mit dabei. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. So wechselte ständig die Führung. Zur Halbzeit konnten wir uns dann auf 5:7 absetzen.

In der Halbzeitbesprechung wollten wir so weitermachen und mit 3 Toren in Führung gehen. Aber es kam alles ganz anders. Durch leichfertige Ballverluste bauten wir den Gegner regelrecht wieder auf. Wittstock konnte sogar mit 8:7 in Führung gehen. Erst ein verwandelter 7 Meter von Dana brachte den Ausgleich. Danach drehte Anna auf und drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Durch starke Einzelleistungen brachte sie sich und ihre Mitspielerinnen immer wieder in gute Wurfpositionen. Der Kampfgeist war wieder da. Malina unterstützte dies immer wieder mit guten Paraden. Über die Spielstände 9:10 (40`) und 10:13 (45`) konnten wir den Abstand dann konstant halten. Beim 11:14 war dann schließlich Schluss und es konnte gefeiert werden. Glückwunsch Mädels! Am kommenden Sonntag empfangen wir dann um 12:00 Uhr den SV Dallgow 47e.V.

Für die HSG spielten: Malina (TW), Jana, Ina, Inola (2 Tore), Dana 2, Anna 7, Josi 1, und Sarah 2

LG

von: http://handballer-hsg.de/home/608-2016-10-03-20-59-18

A-Jugend: Aus der Sicht des Gegners (Bernau)

FK Hansa Wittstock : HSV Bernauer Bären
22 : 28 (9: 11)

Die neu formierte A-Jugend des HSV Bernauer Bären musste gleich bei ihrem ersten Punktspiel gegen den Tabellenersten in Wittstock antreten.
Das Fazit dieser auf beachtlichem Niveau ausgetragenen Partie war ein am Ende sicherer Auswärtserfolg für die Jungbären gegen einen spielerisch gleichwertigen Kontrahenten.
Die Heimmannschaft hatte den besseren Start, erzielte nach 45 Sekunden den 1. Treffer. Ihre Dominanz im Spiel hielt bis zur 17. Spielminute und endete mit dem Ausgleichstreffer zum 4:4 durch Theo Hildebrandt und dem folgenden Führungstreffer von Marwin Damrich zum 5:4. Die Wittstocker konterten mit 3 und anschließend dann auch Bernau mit 4 Treffern. Spielentscheidend absetzen konnte sich aber kein Team. Die 11:9 Pausenführung für den HSV war für die 20 mitgereisten Bernauer Fans jedoch ein Zeichen dafür, dass ihre junge Mannschaft nicht ohne Chancen war.
In den ersten Minuten der 2. Spielhälfte dominierten wieder die Gastgeber, die nach 3 Torerfolgen beim 12:11 wieder vorn lagen. Zu diesem Zeitpunkt waren erst 3 Minuten gespielt. Der anschließende Sturmlauf der Bernauer Bären bis zum 16:12 endete mit der vom Wittstocker Übungsleiter genommenen Auszeit. Diese hatte Erfolg und brachte die Gastgeber tatsächlich wieder bis auf 2 Tore an die Bernauer heran. Doch die Schützlinge von Nicole Neißner, Jens Schönstädt und Marco Gohl waren von der Siegerseite nicht mehr abzudrängen. Sie bauten ihren Vorsprung bis zum 28:22- Endstand, auch dank der sehr guten Türhüter-Leistung von Max Fietz, entscheidend aus.
Ein gutes Spiel beider Teams und ein am Ende sicherer Sieg für die Jungen des HSV Bernauer Bären.

Aufstellung und Torerfolge:
Maximilian Fietz im Tor, Jakob Schmidt, Sebastian Höppner (7), Marcel Leistikow, Jan-Eric Hübner, Theo Hildebrandt (1), Marwin Damrich (3), Maxim Demisenko (6), Björn-Ole Schröder (1), Jeremy Bläsche (3), Max Skladny (7).

Günter Herzberg

von: https://www.facebook.com/HSV-Bernauer-Bären-eV

E-Jugend: Saisonabschluss mit Warnemünde-Cup

Toller Saisonabschluss in Rostock

Die E-Jugend startete am Samstag um 7:oo Uhr früh durch zum 32. Warnemünde-Cup. Angekommen, begann Pünktlich das Turnier. Und es gab sogleich die ersten Problemchen für die Hanseaten. Die Abwehrregelung in Mecklenburg-Vorpommern war ihnen noch nicht vertraut (Deckung zwischen 6m und 9m Linie). Somit dauerte es auch ein Weilchen bis die Jung-Hanseaten Lösungen hatten die gegnerische Abwehr auszuspielen im Laufe des Turniers.
Die Gegner nutzen meist Rückraumwürfe zum Torerfolg, mit den körperlich überlegenden Spielern. Fast alle Teams waren mindestens ein Kopf größer, zudem war Hansa das einzige Team mit Mädels an Bord. Trotz allem wurde gefightet, geackert und alles Mögliche probiert. In den ersten 2 Turnierstunden mussten teilweise auch Spieler im Team I aushelfen, da einige Kinder kurzfristig ihre Teilnahme absagten, somit war die Belastung für die Knirpse schon recht groß. Mit spannenden Spielen endete dann auch der erste Turniertag.

   

Nach kurzer Erholungsphase und mit Eis gestärkt ging es dann auch gleich mit der Bahn Richtung Strand, um die Wellen der Ostsee zu zähmen, Fußball zu schauen in der Strandbar oder zum Fußball spielen “ohne Regeln” im Beachmodus.
Gegen Abend wurde sich dann in der “Schlafhalle” gestärkt und das ein oder andere Spielchen mit den Geesthachtern-Schlafnachbaren bestritten. Somit war es nicht verwunderlich, dass es ein langer Abend in der Halle wurde und das Licht erst spät erlosch.


Am nächsten Tag hallte dann um kurz vor 7:oo Uhr “Guten Morgen, Guten Morgen, Guten Morgen Sonnenschein” durch die Halle. Auf ging es zum Schlafplatz abbauen und einem leckeren Frühstück.
Um 9:oo Uhr begannen dann die Platzierungsspiele, die für Team II knapp im 7m-Werfen beendet wurden, nach der regulären Spielzeit.


Somit endete das Turnier mit dem Spiel beider Teams gegeneinander mit Unterstützung einiger Geesthachtern-Spieler. Als Abschluss wurde dann nochmals geschlemmt was die Kasse hergab.
Gegen Mittag begann dann die Abreise mit sichtlich erschöpften Zwergen, die hoffentlich noch lange davon schwärmen werden.

Als Fazit bleibt zu sagen: ein Klasse organisiertes Turnier des SV Warnemünde e.V. Handball in allen Bereichen. Vermutlich geht es auch 2017 für die neuformierte E-Jugend dorthin.

Und hier die Ergebnisse:

Staffel A
FK Hansa Wittstock II – 1.VfL Potsdam 3:7
HC Empor I – FK Hansa Wittstock II 13:6
VfL Geesthacht – FK Hansa Wittstock II 6:5

Staffel B
KSV Ajax – FK Hansa Wittstock I 11:0
HC Empor II – FK Hansa Wittstock I 10:2
HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf – FK Hansa Wittstock I 10:0

ZR 1
1. VfL Potsdam – FK Hansa Wittstock I 6:2

ZR 2
HC Empor II – FK Hansa Wittstock II 10:9 (7:7) nach 7m werfen

Platzierungsspiel 7-8
FK Hansa Wittstock I – FK Hansa Wittstock II 4:7

Für Hansa reisten: Matheo, Luca, Mats, Lukas, Linus, Stanley, Valeska, Leonie, Eric, Isabell, Brian

D-Jugend: Aus der Sicht des Gegners (PHC Wittenberge)

Rückspiele der D-Jugend gegen Hansa Wittstock

Am Samstag fanden die Rückspiele der D-Jugend gegen Hansa Wittstock in der heimischen OSZ Halle in Wittenberge statt. Dies waren wieder sehr spannende und interessante Spiele werden.

PHC Wittenberge I vs. FK Hansa Wittstock II 18 : 17
Das erste Spiel an diesem Spieltag bestritt der PHC I gegen Hansa Wittstock II. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Die Seiten wurden beim Spielstand von 8:7 für den PHC I gewechselt. In der zweiten Halbzeit hatte der PHC I den besseren Start und setzte sich bis auf 16:10 ab. Doch danach kämpfte sich Hansa Wittstock stark zurück. Kurz vor dem Ende stand es 18:16. Am Ende gewann der PHC I glücklich mit 18:17.

PHC Wittenberge II vs. FK Hansa Wittstock I 18 : 17
Im zweiten Spiel trafen die Mannschaften des PHC Il auf Hansa Wittstock I. Die Wittstocker begannen sehr stark und führten schnell das Spiel an. Doch der PHC II gab nicht auf und konnte so den Abstand von 2 bis 3 Toren halten. In der 2.Halbzeit wurde es sehr spannend. Kurz vor dem Ende glich der PHC II auf 16:16 aus. Danach die 17:16 Führung für den PHC II. Doch Hansa konnte wieder ausgleichen. Es waren noch 15 Sekunden auf der Uhr. Dies nutzte der PHC II für einen letzten Angriff und gewann verdient mit 18:17.

FK Hansa Wittstock II vs. PHC Wittenberge II 20 : 15
Im dritten Spiel des Turniertages trafen Hansa Wittstock II und der PHC II aufeinander. Dies Spiel hatte Hansa Wittstock jederzeit unter Kontrolle. Da der PHC II gleich wieder spielen musste, waren auch die Kräfte nicht mehr voll da. So verlor der PHC II mit 20:15 gegen Hansa Wittstock II.

FK Hansa Wittstock I – PHC Wittenberge II 10 : 18
Das letzte Spiel bestritt der PHC I gegen Hansa Wittstock I. Es war wieder eine ausgeglichene erste Halbzeit, wo sich der PHC I am Ende mit 2 Toren absetzen konnte (8:6). In der zweiten Halbzeit machte der PHC I ein gutes Spiel, das mit 18:10 verdient gewonnen wurde.

Anfang April ist der letzte Turniertag für den PHC in Kyritz.

Spieler/Tore PHC I: Lea-Sophie Peter (Tor), Jonah Fürll (2), Jonas Poppe (12), Henry Walter (13), Lenny Lober, Silas Heider(5), Eva Lotta Schulze (2), Til Haase, Celine Stendel (2)
Betreuer: Hendrik Kantor, Lennard Zierau

Spieler/Tore PHC II: Max Reimer (Tor), Schröder Lucie, Voigt John Paul, Tom Hoffmann, Nick Haase, Luca Fürll, Heinrich Biskup, Mike Walter, Jonas Troyke, Marques Kohl
Betreuer: Torsten Peter, Marko Poppe

hk

von: http://phc-wittenberge.de/spielberichte/27022016—jugend-d.html

C-Jugend: Aus der Sicht des Gegners (HC Neuruppin)

C-Jugend unterliegt im Spitzenspiel

Die C-Junioren verloren am Samstag ihr Derby auswärts mit 30:19 (14:9) gegen den FK Hansa Wittstock. Nach der zweiten Saisonniederlage übernimmt nun wieder Hansa die Tabellenführung. Nach gutem Beginn schlichen sich zunehmend technische Fehler ein, die Wittstock sofort bestrafte. Im zweiten Spielabschnitt probierte man nun viele Varianten in der Abwehr und im Angriff aus, um das Spiel offener zu gestalten. Nach 50 Spielminuten ist die verdiente Niederlage jedoch 3-4 Tore zu hoch ausgefallen. Am 27.02.16 heißt es dann im heimischen Sportcenter gegen den PHC Wittenberge die nächsten Punkte holen.

von: https://www.facebook.com/HC-Neuruppin