weibl. C-Jugend: aus der Sicht des Gegners (HSG)

KL wJC: Mädels erklimmen Tabellenspitze PDF Drucken E-Mail
2016-10-01_wJC_2.Spieltag.jpg

FK Hansa Wittstock – HSG Ahr./ Sch. 11:14 (5:7) Es war Samstag Nachmittag, kurz nach 15:00 Uhr. Spielerinnen und Trainer konnten sich von den 2 Fans feiern lassen, die die Reise in den Norden mitmachten. Soeben haben wir die Mädchen vom FK Hansa Wittstock bezwungen und nebenbei, erstmalig für Trainer und Mannschaft, die Tabellenführung übernommen.

Wie letzte Woche war der Gegner völlig unbekannt. Mit nur einem Ersatzspieler standen die Vorzeichen auch nicht gut. Aber unsere Mädels haben sich die 2 Punkte regelrecht erkämpft. Wittstock stand hinten kompakt und machte es uns schwer Lücken in die Abwehrzu reißen. So wurden die Angriffe sehr lange ausgespielt. Unsere Mädels nahmen den Kampf an und fassten in der Abwehr richtig zu. Zur Sicherheit hatten wir Malina in Topform mit dabei. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. So wechselte ständig die Führung. Zur Halbzeit konnten wir uns dann auf 5:7 absetzen.

In der Halbzeitbesprechung wollten wir so weitermachen und mit 3 Toren in Führung gehen. Aber es kam alles ganz anders. Durch leichfertige Ballverluste bauten wir den Gegner regelrecht wieder auf. Wittstock konnte sogar mit 8:7 in Führung gehen. Erst ein verwandelter 7 Meter von Dana brachte den Ausgleich. Danach drehte Anna auf und drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Durch starke Einzelleistungen brachte sie sich und ihre Mitspielerinnen immer wieder in gute Wurfpositionen. Der Kampfgeist war wieder da. Malina unterstützte dies immer wieder mit guten Paraden. Über die Spielstände 9:10 (40`) und 10:13 (45`) konnten wir den Abstand dann konstant halten. Beim 11:14 war dann schließlich Schluss und es konnte gefeiert werden. Glückwunsch Mädels! Am kommenden Sonntag empfangen wir dann um 12:00 Uhr den SV Dallgow 47e.V.

Für die HSG spielten: Malina (TW), Jana, Ina, Inola (2 Tore), Dana 2, Anna 7, Josi 1, und Sarah 2

LG

von: http://handballer-hsg.de/home/608-2016-10-03-20-59-18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*